Zahnzusatzversicherung
Sichern Sie Ihre Zähne ab
Die besten Anbieter für Ihre Zahnzusatzversicherung
Sichern Sie sich Ihr individuelles Angebot
In wenigen Schritten zum individuellen Vergleich
Alles was Sie wissen müssen: Ihr GRATIS-Download: Hier
Artikel DruckenArtikel Versenden
TeilenTwitternTeilen

Zahnzusatzversicherung: Augen auf bei der Vertragswahl!

Für viele Patienten ist die Zahnzusatzversicherung eine sehr rentable Ergänzung zur gesetzlichen Krankenkasse. Möchten Sie eine Zahnversicherung abschließen? Aufgepasst! Manche Zusätze hören sich toll an, sind es aber nicht.
 Zahnzusatzversicherung: Augen auf bei der Vertragswahl!

Private Zahnzusatzversicherungen werden bei den Kassenpatienten immer beliebter. Kein Wunder, schränken doch die gesetzlichen Krankenkassen ihre Leistungen mehr und mehr ein. Sie erstatten gerade noch eine Regelversorgung nach Leistungskatalog – und das war es dann. Möchte ein Patient ein Extra wie Implantat, zusätzliche Prophylaxe oder Keramik-Inlays, muss er ordentlich in die eigene Tasche greifen und draufzahlen.

Immer mehr Patienten sagen: Ich sorge mit einer Zahnversicherung vor. Gute Entscheidung, doch schließen Sie nicht übereilt einen Vertrag ab. Lesen und vergleichen Sie unterschiedliche Angebote genau. Und lassen Sie sich keinesfalls mit verführerischen Werbeslogans ködern.

Irrtum 1: „Wir verdoppeln den Festzuschuss zu 100 Prozent!“

So in etwa sehen manche Anzeigenkampagnen für Zahnzusatzversicherungen aus. Wer aber meint, „Prima! Da wird alles bezahlt!“, der irrt.
Beispiel: Ein Mann benötigt einen Ersatz für einen Eckzahn. Da er noch jung ist, möchte er keine Brücke, sondern ein Implantat. Da er bereits länger eine Zahnzusatzversicherung hat, sollte das kein Problem sein. Sein Implantat kostet alles in allem 3.000 Euro. Von der gesetzlichen Krankenkasse bekommt er nach Regelversorgung einen Festzuschuss von 450 Euro. Das wäre die Kassenleistung für eine Einzelzahnlücke.

Und der Patient denkt: „Den Restbetrag zahlt meine Zusatzversicherung!“ Aber mit der Abrechnung kommt das böse Erwachen: Die Zahnzusatzversicherung erstattet zu 100 Prozent den Festzuschuss, also die 450 Euro! Der Patient bleibt auf 2.100 Euro sitzen.

Das muss nicht sein. Es gibt leistungsstarke Versicherungen die Tarife anbieten, die 70 Prozent und mehr der gesamten Behandlungskosten tragen! Überprüfen Sie das mit unserem Vergleich!

Irrtum 2: Die Zahnversicherung ohne Wartezeit!

Eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit – das hört sich erst einmal gut an. Aber ist es das auch? Lassen Sie sich nicht blenden und nehmen Sie solche Angebote genau unter die Lupe!

Denn: Entscheiden Sie sich für eine Versicherung ohne Wartezeit, heißt das nicht, dass Sie sofort nach Unterschrift zum Zahnarzt gehen können und Ihre Zusatzversicherung alle Behandlungen bezahlt.
So ziemlich jeder Tarif beinhaltet die eine oder andere Feinheit.

Zum Beispiel eine Summenbegrenzung bei der Erstattung. Dann ist die Kostenübernahme in den ersten Versicherungsjahren auf eine bestimmte Summe begrenzt. Im ersten Jahr gibt es zum Beispiel höchstens 500, im zweiten 1.000 Euro und so weiter.

Die Details hängen vom jeweiligen Versicherer und dem ausgewählten Tarif ab. Auch bei den Leistungen finden sich Einschränkungen. Der eine Tarif hat tatsächlich keine Wartezeit bei den Prophylaxe-Behandlungen. Für Zahnersatz und für Kieferorthopädie müssen Sie jedoch zwölf Monate einplanen. Wieder andere Tarife sind frei bei Zahnersatz und Parodontose Behandlungen. Dafür sieht die Zahnversicherung keinerlei Kostenübernahme für kieferorthopädische Behandlungen vor.

Ausnahme: Zahnbehandlung nach einem Unfall

Achtung! Für medizinisch notwendige Zahnbehandlungen – auch Implantate! – nach einem Unfall gibt es keine Wartezeiten. Der Versicherungsnehmer hat ab dem ersten Versicherungsjahr Anspruch auf Leistung.

Verschaffen Sie sich Klarheit vor dem Abschluss 
• Vergleichen Sie die unterschiedlichen Leistungen und Angebote.
• Schließen Sie einen Tarif ab, der zu Ihnen passt. So sollten Erwachsene einen Tarif wählen, der seinen Schwerpunkt bei Zahnersatz und Zahnbehandlungen hat und weniger bei der Kieferorthopädie.
• Lesen Sie bei Angeboten das Kleingedruckte genau durch!
• Hilfe finden Laien bei einem Versicherungsmakler, der für Sie umsonst arbeitet und mit der
Versicherung über Provisionen abrechnet.

Wenn Sie sich bei Tarifen und Anbietern unsicher sind, können Sie gerne eine persönliche Beratung vereinbaren.

Die besten Zahnzusatversicherungen im Vergleich

  Anbieter Tarif monatl. Zahlbetrag Ratung  
1 Münchener Verein Deutsche Zahnversicherung 571 Deutsche Zahnversicherung 571 5,50 € FF zum Angebot
2 ERGO Direkt ZAB + ZAE ZAB + ZAE 8,00 € FF zum Angebot
3 Hallesche dentZE.90 dentZE.90 8,00 € FFF zum Angebot
4 Nürnberger ZEP80 ZEP80 10,34 € FF+ zum Angebot
5 Gothaer MediZ Premium MediZ Premium 13,00 € FFF zum Angebot
Jetzt ein günstiges Angebot anfordern
*Berechnungsgrundlage: Zahnzusatzversicherung, geboren im Oktober 1987 - 30 Jahre alt bei Versicherungsbeginn 01.10.2017, Arbeitnehmer(in), Zahnzusatzversicherung Zahnersatz mindestens 80%, überregionale Angebote. Es wird jeweils der günstigste Tarif einer Gesellschaft angezeigt. Die Auswahl der Produkte aus den verfügbaren Daten hängt ausschließlich von den angezeigten Vorgaben ab.
 
Quelle: Biallo.de / Franke und Bornberg
Artikel DruckenArtikel Empfehlen
09.02.2017
Foto: A and N photography / Shutterstock.com
Fotos:Model/Colourbox.de
Zahnersatz versichern:
Ihre Möglichkeiten

Rechner

Jetzt individuell den Beitrag für Ihre Zahnzusatzversicherungen berechnen lassen

Versicherungsvergleich

Die besten Zahnzusatzversicherungen im Überblick

Beratung

Persönliche Beratung für Ihre Zahnzusatzversicherung
ANZEIGE
DFV-ZahnSchutz Exklusiv
TESTSIEGER Stiftung Warentest 2016

100 % Erstattung auf Zahnbehandlungen Zahnersatz, Zahnimplantate Kieferorthopädie

  • ohne Wartezeiten
  • + 100€ für Zahnprophylaxe
  • 20€ Amazon Gutschein

Die Top-5 Anbieter
Unser Vergleich zeigt Ihnen, mit welchem Beitrag Sie bei der Zahnzusatzversicherung kalkulieren müssen.
Anbieter Tarif monatl.
Zahlbetrag*
Münchener Verein Deutsche Zahnversicherung 571 Münchener Verein Deutsche Zahnversicherung 571 5,50 €
ERGO Direkt ZAB + ZAE ERGO Direkt ZAB + ZAE 8,00 €
Hallesche dentZE.90 Hallesche dentZE.90 8,00 €
Nürnberger ZEP80 Nürnberger ZEP80 10,34 €
Gothaer MediZ Premium Gothaer MediZ Premium 13,00 €
*Berechnungsgrundlage: Zahnzusatzversicherung, geboren im Oktober 1987 - 30 Jahre alt bei Versicherungsbeginn 01.10.2017, Arbeitnehmer(in), Zahnzusatzversicherung Zahnersatz mindestens 80%, überregionale Angebote. Es wird jeweils der günstigste Tarif einer Gesellschaft angezeigt. Die Auswahl der Produkte aus den verfügbaren Daten hängt ausschließlich von den angezeigten Vorgaben ab.
 
Quelle: Biallo.de / Franke und Bornberg
Zu Ihrer persönlichen Berechnung