Zahnzusatzversicherung
Sichern Sie Ihre Zähne ab
Die besten Anbieter für Ihre Zahnzusatzversicherung
Sichern Sie sich Ihr individuelles Angebot
In wenigen Schritten zum individuellen Vergleich
Alles was Sie wissen müssen: Ihr GRATIS-Download: Hier
Artikel DruckenArtikel Versenden
TeilenTwitternTeilen

Zahnzusatzversicherung: Test der besten Anbieter

Gesunde Zähne, aber kein Loch im Geldbeutel? Dann ist es Zeit für eine leistungsstarke Zahnzusatzversicherung. Aber wie kämpft man sich im Dschungel der Zahnversicherungen zur richtigen Police? Hilfestellung können die Tests durch Unternehmen wie Stiftung Warentest, Focus Money und Ökotest sein.
 Zahnzusatzversicherung: Test der besten Anbieter

Unzählige Private Krankenversicherungen bieten Zahnversicherungen an. Tarife, Zusatztarife, Leistungen nach Prozent und Summenbegrenzung ... man hat die Qual der Wahl bei der Flut an Angeboten. Doch wie kann man als Laie den richtigen Tarif finden? Ersteinmal einen Vergleich anstellen! Hierfür eignet sich wunderbar unser Rechner!

Hat man sich für eine Zahnversicherung entschieden, ist man oft verunsichert, ob die dann auch etwas "taugt". Oft hört man, dass eine Zahnbehandlung nicht bezahlt wurde, der Heil- und Kostenplan abgelehnt und es keine Erstattung gab, da die gesetzliche Krankenkasse nicht in Vorleistung gegangen ist.

Doch wie soll sich der Interessent im Zahnzusatz zurechtfinden, wenn selbst Experten manchmal nicht weiter wissen? Eine große Hilfe können die Tests von Unternehmen wie Stiftung Warentest, Focus Money, oder einer Rating-Agentur wie Morgen und Morgen sein.

Zahnzusatzversicherung: Finanztest - Stiftung Warentest 07/2014

Die Stiftung Warentest prüft regelmäßig Zahnzusatzversicherungen. Der letzte Test war im August 2014, abgefragt wurden insgesamt 189 Tarife. Besonders unter die Lupe genommen wurden unterschiedliche Leistungsfälle, der Umfang für Zahnersatz und Extras wie Prophylaxe.

Besonders positiv fiel auf, dass sich die Qualität der Zahnzusatzversicherung stetig steigert. 55 Policen erhielten das Prädikat „sehr gut“! Die Deutsche Familienversicherung, Ergo Direkt, Münchener Verein, die Stuttgarter und die AXA Versicherung gingen als Top FünF aus dem Test.

Testsieger ist die Deutsche Familien Versicherung und bekam ein "Sehr Gut = 1,0" mit der leistungsstarken Tarifkombination ZEVp + ZEH + ZIV. Übrigens: Als einziges Unternehmen bietet die Deutsche Familienversicherung einen Familienrabatt bei der Zahnzusatzversicherung an.

Platz zwei ging an die ERGO. Ebenfalls mit "Sehr Gut" hat ihr Tarif ZAB + ZAE + ZBB abgeschnitten. Als 43 jähriger zahlt man hier zum Beispiel einen Beitrag von 37 Euro pro Monat, der sich bis zum Alter von 73 Jahren auf 45 Euro pro Monat steigert.

Den dritten Platz teilen sich die Allianz Versicherung (ZahnBest) und die Hanse Merkur (EZ+EZT). Beide bekommen jeweils ein sehr gut mit der Gesamtnote 1,1. Der Tarif ZahnBest erstattet zum einen für Behandlungen, die in der Form der Regelversorgung erfolgen bis 100 Prozent und für privatärztlich abgerechneten Zahnersatz 90 Prozent. Implantate werden einzeln betrachtet und abgerechnet.

Auf dem vierten Platz findet man die Huk-Coburg mit ihrem Tarif ZZ Premium Plus, Note 1,3 "Sehr Gut".

Schlusslicht der Top 5 (von 189!) wurde die DKV mit ihrem Tarif KDT85. Sie erhielt die Note „sehr gut 1,4“. Der Tarif der DKV bietet umfassende Erstattungen für Zahnerhalt und Zahnersatz.

Aktuell:

Der Zahnzusatzversicherung Test der Stiftung Warentest 01/2015 erstellte eine Liste mit Leistungen der Tarifkombinationen verschiedener Versicherer, Hauptaugenmerk lag auf Anbietern, die eine kieferorthopädische Behandlung in ihren Leistungsumfang integrieren.

Voraussetzung: Geleistet wird nur dann, wenn noch keine Diagnose zu Zahn- oder Kieferfehlstellung vorliegt. So ist dieser Test besonders interessant für Eltern, die eine Zahnzusatzversicherung für ihre Kinder abschließen wollen.

Die drei günstigsten Tarifkombinationen sind:
1. Arag (Z50/90)
2. Deutscher Ring (ZahnBasisPur + ZahnStartPur)
3. Signal (ZahnBasisPur)

Zahnzusatztarife: Franke und Bornberg

Franke und Bornberg hat weitere Zahnversicherungen im Test aufgeführt, die als empfehlenswert eingestuft werden, jedoch etwas hochpreisiger sind. Dafür sind diese Beiträge auf lange Sicht stabil durch Altersrückstellungen!

Das ist wichtig für später, denn ab 50 steigt die Wahrscheinlichkeit an, dass man aufwendige Zahnbehandlungen oder Zahnersatz benötigt. Und wer möchte schon seine Zahnzusatzversicherung kündigen, wenn sie am wichtigsten ist - nämlich im Alter - weil man sie sich dann nicht mehr leisten kann.



Artikel DruckenArtikel Empfehlen
15.05.2017
Foto: Antonio Guillem / Shutterstock.com
Fotos:Model/Colourbox.de
Zahnersatz versichern:
Ihre Möglichkeiten

Rechner

Jetzt individuell den Beitrag für Ihre Zahnzusatzversicherungen berechnen lassen

Versicherungsvergleich

Die besten Zahnzusatzversicherungen im Überblick

Beratung

Persönliche Beratung für Ihre Zahnzusatzversicherung
ANZEIGE
DFV-ZahnSchutz Exklusiv
TESTSIEGER Stiftung Warentest 2016

100 % Erstattung auf Zahnbehandlungen Zahnersatz, Zahnimplantate Kieferorthopädie

  • ohne Wartezeiten
  • + 100€ für Zahnprophylaxe
  • 20€ Amazon Gutschein

Die Top-5 Anbieter
Unser Vergleich zeigt Ihnen, mit welchem Beitrag Sie bei der Zahnzusatzversicherung kalkulieren müssen.
Anbieter Tarif monatl.
Zahlbetrag*
Münchener Verein Deutsche Zahnversicherung 571 Münchener Verein Deutsche Zahnversicherung 571 5,50 €
ERGO Direkt ZAB + ZAE ERGO Direkt ZAB + ZAE 8,00 €
Hallesche dentZE.90 Hallesche dentZE.90 8,00 €
Nürnberger ZEP80 Nürnberger ZEP80 10,34 €
Gothaer MediZ Premium Gothaer MediZ Premium 13,00 €
*Berechnungsgrundlage: Zahnzusatzversicherung, geboren im Oktober 1987 - 30 Jahre alt bei Versicherungsbeginn 01.10.2017, Arbeitnehmer(in), Zahnzusatzversicherung Zahnersatz mindestens 80%, überregionale Angebote. Es wird jeweils der günstigste Tarif einer Gesellschaft angezeigt. Die Auswahl der Produkte aus den verfügbaren Daten hängt ausschließlich von den angezeigten Vorgaben ab.
 
Quelle: Biallo.de / Franke und Bornberg
Zu Ihrer persönlichen Berechnung